myToys.de - Die Kinderwelt im Internet

   Tutter hat Geburtstag 

Heute war ein besonderer Tag: Tutter hatte Geburtstag! Seine Freunde wollen ihn überraschen: Sie bereiteten heimlich eine Party vor! Der Bär deckte im Wohnzimmer den Geburtstagstisch. Pip und Pop bliesen Luftballons auf. Treelo packte Tutters Geschenk ein, und Ojo holte im Käseladen die Geburtstagstorte für den Mausejungen. Plötzlich knallte es laut. Der Bär zuckte zusammen. „Was war denn das?“ ,fragte er

„Mein Luftballon ist geplatzt“, sagte Pip. Da knallte es noch einmal. „Meiner auch!“, rief Pop erschrocken. „Pst“, ermahnte der Bär seine Freunde. „Tutter soll nichts merken – sonst ist es doch keine Überraschung mehr!“

In diesem Augenblick kam Tutter herein. Blitzschnell stopften Pip und Pop die Luftballons unters Sofa. Der Bär stellte sich breibeinig vor den Geburtstagstisch, damit Tutter nichts sehen konnte.

„Hallo, Bär!“, sagte Tutter. „Hallo, Pip und Pop! Sagt mal: Was hat denn da gerade so geknallt?“ „Geknallt“, wiederholte der Bär. „Geknallt?“ ,riefen auch die Otter. „Vielleicht kam das Geräusch von draußen“, meinte Pop.

„Nein, nein“, sagte Tutter. Er sah seine Freunde misstrauisch an. „Ich dachte, es hat hier in Wohnzimmer geknallt. Na ja, vielleicht täusche ich mich. Tschüss, bis später!“ Er lief hinaus. „Puh“, flüsterte der Bär. „Das ist ja gerade noch mal gut gegangen! Er hat nichts gemerkt.“

Bald sah das Wohnzimmer wie ein Festsaal aus.

Überall hingen Luftballons und Papierschlangen. Auf dem bunt geschmückten Tisch stand Tutters Lieblingstorte. Daneben lag ein großes Geschenk.

Beitrag24.de  - die Versicherungsvergleicher!

                      

„Jetzt kann die Geburtstagsparty beginnen“, meinte der Bär. „Also: Wenn Tutter reinkommt, rufen wir gleichzeitig: , Alles Gute zu deinem Geburtstag, Tutter!“

„Alles klar, Bär!“, sagten die Freunde. „Ich finde solche Überraschungen sooo spannend!“, reif Pip und hüpfte aufgeregt herum. Dabei sprang er auf einen Luftballon. Mit einem lauten Knall platzte der Ballon. „Da war wieder dieses seltsame Geräusch!“, rief Tutter in der Küche. „Gleich kommt er „, flüsterte der Bär. „Schnell zieht die Vorhänge vor das Fenster und macht alle Lichter aus!“ Als Tutter ins Wohnzimmer kam war es stockfinster.

„Was ist denn hier los?“, fragte der Mausejunge. „Warum ist es so dunkel?“

In diesem Augenblick machte der Bär da Licht an. Die Freunde riefen wie aus einem Mund: „Alles Gute zu deinem Geburtstag, Tutter! Herzlichen Glückwunsch!“

 

Tutter traute seinen Augen kaum. Er sah das bunt geschmückte Zimmer, die Torte, das Geschenk, alle seine lieben Freunde , so eine schöne Überraschung hatte er noch nie erlebt!

„Vielen Dank“, stammelte er. „Was für ein wunderbares Geschenk!“ Die Freunde sangen ein Geburtstagslied. Dann pustete Tutter die Kerzen auf seiner Geburtstagstorte aus. „Hmm- meine Lieblingstorte!!“, schwärmte er. „Eine Vier- Käse – Torte, wie es sich für eine Maus wie mich gehört!“

„Da sind alle deine lieblings- Käsesorten drin“, erklärte Ojo.

Tutter aß ein Stück Torte. Begeistert rief er: „Das ist die leckerste Geburtstagstorte, die ich je probiert habe!“

Dann packte Tutter vorsichtig das Geschenk aus. „Oh, toll!“ , staunte er. „Ein richtiges Mäusebett- vielen Dank!“

„Ja, Tutter, du bist schließlich ein Jahr älter geworden“, meinte der Bär. „Jetzt bist6 du alt6 genug für ein eigenes Bett.“

„Toll“, freute sich Tutter. „Bald bin ich auch eine richtig große Maus!“

An diesem Tag feierten die Freunde noch lange. Sie spielten, sangen und tanzten, bis es draußen dunkel wurde. Als Tutter endlich in seinem neuen Bett lag, sang Luna ein besonders schönes Gutenachtlied für ihn. „Vielen, vielen Dank“, murmelte Tutter noch. Dann schlief er müde und glückliche ein.   

---- Ende ---

                                                                      Ausmalbilder

                

 

Infoseite

Der Bär im großen....

Walt Disney

Startseite

Google

Impressum     Haftungsausschluss/Disclaimer

Sollte auf diesen Seiten ein Copyright nicht beachtet worden sein so werden wir umgehend dieses beheben.

Bitte Nachricht an  claudia@seemond.de   .  Danke